TCS realisiert effizientes Prozessmanagement für Autoglasspezialisten

19. Dezember 2022

Die TCS Autoglas-Software ermöglicht effizientes Arbeiten

Gemessen an den von Kaskoversicherern erbrachten Leistungen ist der Glasbruch mit Abstand die Nummer eins der Pkw-Schäden. Für etwa 1,9 Mio. Schadensfälle erbrachten die deutschen Kfz-Versicherer rund 1,3 Mrd. Euro an Versicherungsleistungen. Verständlicherweise weckt eine solche Summe, zusammen mit der Gewissheit, dass Glasbruch auf lange Sicht, ungeachtet der Frage nach dem Antrieb, eine Begleiterscheinung der Automobilität bleiben wird, wirtschaftliche Interessen.

Zwischen klassischen Kfz-Werkstätten und einer wachsenden Zahl von auf Autoglaserei spezialisierten Dienstleistungsunternehmen zeichnet sich in den letzten Jahren ein zunehmend intensiver Wettbewerb um die Gunst der Kunden ab. Hierbei stehen Anbieter nicht nur vor der Herausforderung, sich fachlich immer wieder auf neue Technologien der Automobilhersteller einstellen zu müssen. Vor allen Dingen Geschwindigkeit und Effizienz der mit einer Scheibenreparatur oder einem Scheibenaustausch verbundenen Prozesse entscheiden darüber, ob sich die erbrachte Leistung für den Anbieter trotz Wettbewerbsbedingungen rentiert und ob er sich langfristig damit behaupten kann.

„Mit unserer Software zur Autoglas Abwicklung und den mit ihr verbundenen Leistungen unterstützen wir Werkstätten und Dienstleister im Bereich der Autoglasreparatur über alle Prozessbereiche hinweg“, erklärt Niels Krüger, Geschäftsführer der TCS – Technology Content Service GmbH. „Damit entlasten wir unsere Kunden vor allen Dingen im administrativen Bereich und erlauben es ihnen, sich effizient auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.“

Die Bewährte TCS Autoglas-Software umfasst alle Aufgaben, die im Backoffice-Bereich anfallen. Von der Auftragsbearbeitung über Kundenkommunikation, Warenbestellung und Warenwirtschaft bis zur Personal- und Tourenplanung können alle Prozessschritte über eine Plattform abgewickelt werden. Darüber hinaus umfasst das System Abtretungserklärungen, Faktura sowie die Reklamations- und Garantieabwicklung. Zur langfristigen Auswertung und Kontrolle bietet die Software zudem ein Statistik-Tool.

TCS übernimmt neben der Bereitstellung und Instandhaltung der Software die erforderliche Abwicklung von Aufgaben wie der Warenbestellung bis hin zur Abrechnung. Durch einen modularen Aufbau der Software ist es zudem möglich, die Kundenseite durch die Bereitstellung von Echtzeitinformationen zu laufenden Aufträgen zu ergänzen.

Für Werkstätten und Dienstleister umfasst die Software zudem die umfassende Dokumentation der Prozessabwicklung. Alle Informationen zu Fahrzeugübernahme, Auftragsdurchführung und Prüfung bis hin zur Fahrzeugübergabe werden inklusive Bilddateien und Unterschriften digital erfasst und nach Auftragsausführung übertragen.

„Mit unserer Unterstützung gelingt es Anbietern, ungeachtet ihrer Größe und einer damit verbundenen Marktposition, sich erfolgreich zu behaupten“, betont Krüger. „Insbesondere im Hinblick auf Geschwindigkeit und Kosteneffizienz schaffen wir damit optimale Wettbewerbsvoraussetzungen.“

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Beiträge

Kooperation der TCS mit MOBIKO

Die TCS Technology Content Services GmbH erweitert ihr Produktportfolio mit dem MOBIKO Mobilitätsbudget Die TCS wird zukünftig eine Vertriebs-Kooperation mit der MOBIKO GmbH eingehen. Mit

Mehr dazu >

Standort auch in Großburgwedel

Nach fast zwei Jahrzehnten erfolgreicher Arbeit am Firmensitz in Nürnberg verlagert die TCS GmbH Teile des Unternehmens nach Großburgwedel. Mit der Eröffnung eines zusätzlichen Standorts

Mehr dazu >