TCS übernimmt Backoffice-Management im neuen Autoglaskonzept firstglass

21. Juni 2023

Die TCS kooperiert mit der CARAT Unternehmensgruppe

Das Marktvolumen im Bereich Autoglas-Reparaturen in Deutschland ist beeindruckend. Laut einer Datenerhebung des Beratungsunternehmens im globalen Automotive Aftermarket Wolk, liegt es aktuell bei rund 665 Mio. Euro. Als lukratives Segment im Gesamtkomplex Kfz-Reparaturen und Kfz-Zubehör verspricht die Reparatur von Glasschäden gute Umsatzmöglichkeiten bei geringem Arbeitsaufwand. Gleichzeitig ist der Glasservice für viele Werkstätten vor allen Dingen ein Element der Kundenbindung, verbunden mit größerem koordinativem Aufwand, von der Terminierung bis zur Ersatzteilbeschaffung. Mit dem Autoglas-Netzwerk firstglass bietet die CARAT Unternehmensgruppe aus Mannheim Kooperationswerkstätten die Möglichkeit, ohne zusätzlichen Aufwand erfolgreich ein Leistungsangebot zu realisieren.

Anbieter von firstglass erhalten im Vorfeld eine zweitägige Schulung sowie laufende Folgeschulungen, werden vom TÜV Süd auditiert und erhalten auch darüber hinaus vielfältige Unterstützung, nicht zuletzt Zugang zu führenden Glasherstellern zu attraktiven Gruppen-Konditionen. Um einen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, sind im Netzwerk ausschließlich Kfz-Meisterbetriebe oder Werkstätten, die über eine von der Handwerkskammer erteilte Ausnahmebewilligung gem. § 8 oder § 9 Abs.1 HwO verfügen, als Partner zugelassen.

Auch im Bereich Backoffice setzt firstglass auf Kooperation. Mit TCS – Technology Content Services hat sich die CARAT Unternehmensgruppe für einen erfahrenen Dienstleister entschieden, der zentrale Aufgaben der Auftragsabwicklung für alle Partnerwerkstätten übernimmt. Im Namen von firstglass nimmt TCS bundesweit Aufträge entgegen, kommuniziert mit Werkstätten vor Ort, koordiniert die Termine, wickelt die erforderliche Materialbestellung ab und übernimmt die Abrechnung der erbrachten Leistungen. Darüber hinaus steht TCS den Kunden der Partnerwerkstätten mit einer Hotline auch im Bereich des Reklamationsmanagements zur Verfügung.

„Wir bieten den Mitgliedern des firstglass-Netzwerks die Möglichkeit, von den Vorzügen digitaler Backoffice-Leistungen zu profitieren, ohne selbst in die erforderliche Infrastruktur investieren oder Ressourcen für ihre Nutzung aufbringen zu müssen“, erklärt Niels Krüger, Geschäftsführer der TCS – Technology Content Services GmbH. „Damit schaffen wir wichtige Grundlagen, um sich im intensiven Wettbewerb im Autoglas-Geschäft erfolgreich zu behaupten.“ Durch den Einsatz moderner Software mit vielseitigen Schnittstellen ist eine Einbindung in die individuellen Systeme der Werkstätten problemlos realisierbar.

Aktuell befindet sich das firstglass-Netzwerk in der intensiven Aufbauphase, in der Verträge mit den bis zu 400 Werkstätten der aktuell 130 Gesellschafter der CARAT-Gruppe geschlossen werden.

„Wir sind optimal darauf vorbereitet, mit unserer Arbeit zu beginnen und die Weichen für den Erfolg des firstglass-Konzepts zu stellen“, betont Krüger.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Beiträge

Kooperation der TCS mit MOBIKO

Die TCS Technology Content Services GmbH erweitert ihr Produktportfolio mit dem MOBIKO Mobilitätsbudget Die TCS wird zukünftig eine Vertriebs-Kooperation mit der MOBIKO GmbH eingehen. Mit

Mehr dazu >

Standort auch in Großburgwedel

Nach fast zwei Jahrzehnten erfolgreicher Arbeit am Firmensitz in Nürnberg verlagert die TCS GmbH Teile des Unternehmens nach Großburgwedel. Mit der Eröffnung eines zusätzlichen Standorts

Mehr dazu >